Jugend im Verein2018


Hofheimer-Jugend-Vereinsturnier 2018

Termine

1. Runde am 23.01., 2. Runde am 06.02., 3. Runde am 27.02., 4. Runde am 13.03.

Informationen

Das Hofheimer Jugend-Turnier wird nach einem modifizierten Keizer-System ausgerichtet.

Die Spieltage sind in der Regel die Tage, an denen die Gruppe A beim Davit trainiert. Von der Regel abweichende Termine werden auf der Homepage eingestellt.

An einem Spieltag werden 2 Partien mit gleichem Partner und wechselnden Farben gespielt, mit 20 Minuten pro Partie und Spieler.

Zählweise bzw. Auswertung:
Gewonnen bei mehr als einem Brettpunkt.
Remis bei einem Brettpunkt
Verloren bei weniger als einem Brettpunkt

Einstellungen zum Keizer-System:
- keine Rundung der Keizer-Punkte
- Rangliste für Turnierstart nach den Keizerpunkten des Vorjahres
- Nachmeldungen werden auf den nächsten freien Listenplatz gesetzt
- abwesenden Spieler werden nicht gepaart, erhalten auch keine Punkte
- ist ein anwesender Spieler spielfrei, dann hat er kampflos gewonnen, erhält aber nur die "Hälfte" der Punkte

Ab der 12. Runde spielen die besten Spieler/innen, soweit sie mindestens 5 mal teilgenommen haben oder ihre DWZ größer 1000 ist, untereinander den Jugend-Meister-Titel aus.

Die anderen Spieler/innnen spielen, wenn sie mindestens 5 mal bis Jahresende teilgenommen haben, um den Jugend-Nachwuchs-Titel.

Im Keizersystem werden weiterhin gemeinsam Keizerpunkte gesammelt, aber die beiden Gruppen werden zum Schluss getrennt gewertet.

Das Keizer-System

Das Keizer-System ist ein Paarungssystem bei Turnieren, als Alternative zum Schweizer-System, bei denen nicht immer alle Spieler anwesend sein können.

Die Paarungen werden, ähnlich wie beim Schweizer-System, für jede Runde neu nach einem speziellen Algorithmus ermittelt.

Die Wertungspunkte ergeben sich aus einem Gewinn oder einem Remis verrechnet mit der Rangwertungsziffer der Ranglistenposition des Gegners.

Zwischeeinsteiger erhalten automatisch durchschnittliche Keizerpunkte aus den davorliegenden Runden. Das führt gerade zum Ende des Turniers zu Verwerfungen in der Rangliste. In der Jahreswertung werden deshalb nur Spieler/innen, die mindestens an 5 Turnierrunden teilgenommen haben, berücksichtigt.

Der Abstand in der Spielstärke wird, je länger das Turnier dauert, immer größer und damit für die Spieler/innen reizlos. Deshalb wird ab einer bestimmten Rundenzahl mit zwei Gruppen innerhalb des Keizer-Systems gespielt.