Mannschaften - Main-Taunus Schachvereinigung2018 / 2019


Hofheim 3 - Main-Taunus-LigaLink Tabelle der Maintaunusliga

6. Runde am 17.02.2019

    SV 1920 Hofheim 3         -  SC Flörsheim 1921 2        6.0 : 2.0
1.  Daub, Wolfgang, Dr.       -  Budde, Michael               0 : 1
2.  Kribben, Johannes         -  Mußler, Thomas               + : -
3.  Bajorski, Leszek, Dr.     -  Pötschke, Uwe                1 : 0
4.  von Krüchten, Volker      -  Meaubert, Thomas, Dr.        1 : 0
5.  Meilinger, Claus          -  Seidel, Thomas             0.5 : 0.5
6.  Schnabel, Matthias        -  Beerbower, James             1 : 0
7.  Füll, Klaus-Dieter        -  Platt, Lukas                 1 : 0
8.  de Lorenzi, Norbert       -  Kanert, Lothar             0.5 : 0.5

Mit leichter Sorge, wegen DWZ Vorteil, ging es gegen die zweite Mannschaft von Flörsheim. Diese musste Spieler an die Erste abgeben und Johannes gewann kampflos.

Wolfgang ( 1 ) konnte aus der Eröffnung gleich Druck aufbauen und stand vielversprechend. Leider verlor Wolfgang den Faden, nahm einen Bauern nicht und geriet ins Hintertreffen.
1 : 1

Norbert ( 8 ) einigte sich auf Remis, wohl auch, um nicht zu spät mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hause zu kommen.
1,5 : 1,5

Volker ( 4 ) gewann zwei Bauern, parierte noch ein paar Drohungen und brachte uns wieder in Führung!
2,5 : 1,5

Klaus-Dieter ( 7 ) war schneller beim Angriff auf die Königsstellung. Dem Gegner gelang es allerdings die Damen zu tauschen und die Läufer waren verschieden feldrig. Doch die aktiven Türme ermöglichten dem Freibauern von Klaus-Dieter vor zu preschen.
3,5 : 1,5

Matthias ( 6 ) zeigte, bei seinem ersten Einsatz für uns - in dieser Saison, sein gutes Positionsverständnis und machte aus der besseren Stellung Materialgewinn und den Sieg!
4,5 : 1,5

Claus ( 5 ) wollte gerne mehr, aber versiebte seinen marginalen Vorteil am Ende.
5 : 2

Leszek ( 3 ) ging mit zwei Bauern mehr ins Turmendspiel. Korrekt tauschte er die restlichen Bauern ab. Wie klar der Sieg war, zeigte Leszek, in dem er stets einen anderen Zug wählte, als der Schreiber dieser Zeilen dachte. Recht spät mochte dann auch sein Gegner nicht mehr. Leszek konnte leider seinen erhofften Zug nach Limburg nicht mehr erreichen, hatte dafür aber einen verdienten vollen Punkt.
6 : 2

Endlich mal wieder ein Erfolgserlebnis, es geht also noch!
(Claus Meilinger)