Mannschaften - Main-Taunus Schachvereinigung2019 / 2020


Hofheim 4 - Main-Taunus-LigaLink Tabelle der Maintaunusliga

2. Runde am 27.10.2019

    SC Flörsheim 1921 2               -  SV 1920 Hofheim 4      3.5 : 4.5
1.  Vega Lopez de Nava, Cesar Octavi  -  Schnabel, Matthias       1 : 0
2.  Beck, Michael                     -  Muhic, Sulejman        0.5 : 0.5
3.  Pötschke, Uwe                     -  Fröhlich-Dill, Astrid    0 : 1
4.  Jamali, Wahid                     -  Füll, Klaus-Dieter       1 : 0
5.  Beerbower, James                  -  Dohmes, Swidbert       0.5 : 0.5
6.  Weber, Günter                     -  Niedenthal, Robert       0 : 1
7.  Meaubert, Thomas                  -  Gunde, Thomas            0 : 1
8.  Seidel, Thomas                    -  Daub, Wolfgang         0.5 : 0.5

In dieser Runde konnte Hofheim 4 mit Wolfgang einen Edelreservisten requirieren, der sich in seiner Partie gegen Thomas Seidel(1720) veropfert hat und danach Remis vereinbarte.

Von der Partie zwischen Matthias und Cesar Octavi Vega Lopez De Nava(1876) bekam der erlauchte Schreiberling dieser kläglichen Zeilen nur mit, dass die Partie nach etwas über einer Stunde vorbei war und das Matthias verlor.

Mir erging es nicht viel besser mit den Partien der Paarungen Michael Beck(1876)- Sulejman und Swidbert - James Beerbower(1788), die jeweils Remis endeten.

Als Günter Weber(1788) in seiner Begenung gegen Robert unchristliches Vokabular entwich, bemerkte ich, dass Günter wohl gerade eine Figur zweizügig für lau geopfert hatte. Danach brachte Robert die Partie heim.

Als ich dazu kam, mir die Stellung zwischen Wahid Jamali(1880) und Klaus anzuschauen, hatte Klaus in einer Endspielstellung zu kämpfen und musste kurze zeit Später die Segel streichen.

Bei einem Zwischenstand von 3,5:2,5 für Flörsheim 2 endete die Partie zwischen Astrid und Uwe Pötschke erst kurz vor 20:00 Uhr, nachdem es der Weißen gelang, ihren Vorteil endgültig zu verwerten

Hofheim 4 - 1. Runde Wenige Atemzüge später gewann ich meine Partie gegen Thomas Meaubert(1747). Ich konnte über die offene h-Linie eindringen, während sich Schwarz Zeit nehmen musste, um seine große Rochade vorzubereiten. Im weiteren Verlauf konnte ich mit den Türmen auf der siebten Reihe eindringen und weitere Bauern gewinnen.
(Thomas Gunde)