Mannschaften - Main-Taunus Schachvereinigung2018 / 2019


Hofheim 6 - Bezirksklasse C Link Tabelle der Bezirksklasse C

1. Runde am 23.09.2018

    SV 1920 Hofheim 6               -  SV 1920 Kelsterbach 3    4.0 : 4.0
1.  Heymann-Lobzhanidze, Anna-Luise -  Lobenstein, Roland         + : -
2.  Irrgang, Natascha               -  Goodwin, David             0 : 1
3.  Körner, Chris                   -  Pavlidis, Alexandros       0 : 1
4.  Biesdorf, Ina                   -  Karnapke, Benedikt         1 : 0
5.  Wolf, Jürgen                    -  Kimmel, James Sonny        0 : 1
6.  Dröll, Alexander                -  Kimmel, Bernd              1 : 0
7.  Rieseler, Kai                   -  Ziegler, Christopher       0 : 1
8.  Biesdorf, Jonas                 -  Nazari, Yusuf              1 : 0

Auftakten-Unentschieden mit Chancen auf mehr

Hofheim 6 - 1. Runde Mit einer bunt gemischten Mannschaft - vier Spieler unter 16 Jahren und drei Damen im Team, trat Hofheim 6 zum ersten Saisonspiel in Hofheim gegen die Schachfreunde aus Kelsterbach an. Vorgenommen hatten wir uns einen Auftaktsieg und nach bereits einer Stunde Spielzeit sah es auch ganz danach aus. Anna hatte bereits durch ein Freilos einen Punkt an Brett 1 erzielt und Jonas Biesdorf an 8 Hofheim 6 - 1. Runde Hofheim 6 - 1. Runde baute die Führung in Windeseile mit einer zweizügigen Mattkombination aus. Zu diesem Zeitpunkt hatte seine Schwester Ina (Brett 4) bereits eine Mehrfigur, Chris (3) drei gesunde Mehrbauern im Schwerfigurenendspiel, Alexander (6) ebenfalls eine Gewinnstellung mit Mehrbauer und Nataschas (Brett 2) und Jürgens (5) Stellungen waren völlig ausgeglichen. Dass Kai (7) eine Qualität einbüßte und die Partie nicht mehr halten konnte, schien die Mannschaft also gut kompensieren zu können. Aber wie es im Schach so ist, werden gewonnene Stellungen nicht immer gewonnen. Ina und Alexander fuhren ihre Punkte ein, Jürgen jedoch übersah einen Springerzug, der einen Turmverlust zufolge hatte. Chris, der trotz Übernächtigung wegen seines Rückflugs aus Kanada kurzfristig als Ersatz in die Mannschaft eingesprungen war, schnappte sich auch noch den vierten Bauern und stolperte damit in eine Mattfalle und auch Natascha unterlief in sehr guter Stellung ein Fehler, nach dem die Partie nicht mehr zu halten war.

Damit endete der Wettkampf letztendlich mit einem Unentschieden. Das Potenzial der Mannschaft wurde aber sehr deutlich sichtbar und für die nächste Runde gegen Rüsselsheim 2 nehmen wir uns wieder einen Sieg vor!

(Anna-Luise Heymann-Lobzhanidze)