Mannschaften - Frauen Ligen2017 / 2018


8. und 9. Runde der Frauen-BundesligaLink Frauen-Bundesliga Ergebnisdienst

SV Hofheim - SK Lehrte  am 17. Februar 2018 in Hofheim

    SV Hofheim                      -  SK Lehrte                   1½ : 4½
1.  Mar, Karmen                     -  Sieber, Fiona                0 : 1
2.  Winterholler, Christina         -  Schulze, Lara                0 : 1
3.  Rößler, Ulrike                  -  Manusina, Nicole             1 : 0
4.  Barpiyeva, Gulsana              -  Zschischang, Marine          0 : 1
5.  Kierzek, Mira                   -  Markgraf, Claudia            0 : 1
6.  Fröhlich-Dill, Astrid           -  Braje, Monika                ½ : ½

SV Medizin Erfurt - SV Hofheim  am 18. Februar 2018 in Hofheim

    SV Medizin Erfurt               -  SV Hofheim                  1½ : 4½
1.  Richterova, Natasa              -  Bluhm, Sonja Maria           1 : 0
2.  Müller-Ludwig, Kristin          -  Mar, Karmen                  0 : 1
3.  Troyke, Doreen                  -  Winterholler, Christina      - : +
4.  Anisheva, Varvara               -  Rößler, Ulrike               0 : 1
5.  Umpfenbach, Carolin             -  Barpiyeva, Gulsana           ½ : ½
6.  Nguyen, Ha Thanh                -  Rieseler, Caroline           0 : 1

Frauenbundesliga weiter auf Erfolgskurs

Am 17. und 18. Februar stand das erste große Heimspiel unserer Bundesliga-Saison auf dem Programm und wir konnten uns nur darauf freuen, denn mit dem Kreishaus Hofheim wurde dem Verein von Landrat Cyriax ein exzellentes Spiellokal zur Verfügung gestellt. Außerdem empfingen wir an dem Wochenende mit Lehrte und Erfurt zwei (auf dem Papier) ausgeglichene und damit schlagbare Mannschaften, so dass gute Aussichten bestanden, in dieser Heimrunde den Klassenerhalt perfekt zu machen.
Frauenbundesliga
Dank der lieben und zeitlich intensiven Unterstützung von Ina Biesdorf, Familie Geinitz und Ulrike Storkebaum, die während des Wochenendes rund um die Uhr für das leibliche Wohl der Spielerinnen und Gäste sorgten, der zahlreichen weiteren Helfer bei Aufbau/Abbau (Günter, Arno, David) und Fahrtdiensten (Ryszard) und der vielen Fans, die am Samstag zum Zuschauen vorbeikamen, können wir aus organisatorischer Sicht auf ein rundum gelungenes Wochenende zurückblicken.
Frauenbundesliga Frauenbundesliga Frauenbundesliga











Nur unsere Schachjugend kam der Einladung zum Jugendblitz nur sehr zögerlich nach, und so vergnügten sich die anwesenden Kinder lieber bei diversen Gesellschaftsspielen und nur vereinzelten Schachpartien.








Gedämpft wurde die positive Atmosphäre etwas durch unsere hohe Niederlage am Samstag gegen Lehrte. Da wir uns Siegchancen, aber zumindest gute Aussichten auf ein Unentschieden ausgerechnet hatten, war das deutliche Ergebnis umso bitterer.

Karmen spielte am Spitzenbrett eine ausgezeichnete Partie gegen WFM Fiona Sieber und traf erst im ausgeglichenen Endspiel eine falsche Abtausch-Entscheidung, die zum Partieverlust führte. Frauenbundesliga Christina erging es ähnlich. Auch sie verteidigte lange Zeit ihren Anzugsvorteil, musste sich aber schließlich nach einem taktischen Manöver mit entscheidendem Bauernverlust geschlagen geben.
Frauenbundesliga
Der einzige Sieg des Tages gelang Ulrike R., die ihre leicht stärkere Gegnerin bereits in der Eröffnung aus dem Konzept brachte und mit einem Qualitätsopfer und Königsangriff die Partie erfolgreich beendete. Frauenbundesliga




Nur Astrid konnte dem Endergebnis noch ein Unentschieden beisteuern, obwohl auch sie bei starkem Königsangriffs mit Läuferpaar auf einen vollen Punkt gehofft hatte. Mira verlor in leicht schlechterer, aber nicht chancenloser Stellung auf Zeit und Gulsana fehlte in der Eröffnung der richtige Plan gegen den Stonewall-Angriff, sodass sie schnell unter Druck geriet und die ganze Partie über gar nicht richtig zum Zug kam.




Frauenbundesliga Frauenbundesliga Ganz anders war das Gefühl am Sonntag gegen Erfurt. Mit Sonja an eins und Caroline an sechs konnten wir die Mannschaft nominell noch verstärken. Hinzu kam der "glückliche" Umstand, dass Christinas Gegnerin auf Grund einer Autopanne am Morgen nicht zur Partie erscheinen konnte und wir somit kampflos in Führung gingen. Relativ frühzeitig zeichneten sich zwei weitere Siege ab. Caroline erdrückte ihre Gegnerin, die freiwillig mit der kurzen Rochade in den Königsangriff lief und Ulrike R. nutzte das leichtfertige Figurenopfer von WFM Anisheva um ihre Partie geduldig und strategisch sicher ins Ziel zu führen. Mit fünf Siegen in Folge aus acht gespielten Partien ist sie derzeit die erfolgreichste Spielerin der Mannschaft.

Frauenbundesliga Frauenbundesliga
Beim Stand von 3:0 willigte Gulsana in eine dreimalige Zugwiederholung ein und sicherte somit den Mannschaftssieg. Die beiden Spitzenbretter konnten nun ihre Partien in aller Ruhe und ohne Druck beenden. Karmen hatte immer die leicht bessere Stellung, gewann im Mittelspiel eine Qualität und holte einen weiteren Brettpunkt für die Mannschaft. Sonja jedoch wich in einer optisch leicht aktiveren Stellung der Punkteteilung durch Zugwiederholung aus, versuchte einen aktiven Gewinnplan und vergab die Partie.
Frauenbundesliga Frauenbundesliga














Der 4,5:1,5 Sieg gegen Erfurt hält uns in der Tabelle weiterhin auf Platz 9, mit drei Mannschaftspunkten Vorsprung auf die drei Abstiegsplätze. Zwar ist der Klassenerhalt noch nicht ganz abgesichert, ein Unentschieden gegen Kiel Ende März sollte jedoch genügen, um auch in der nächsten Saison weiter in der 1. Liga mitzuspielen.
(Anna-Luise Heymann-Lobzhanidze)