Startseite

Wo « Jan. 2018 »
Nr MoDiMiDoFrSaSo
01 1 2 3 4  5  6 7
02 8 9 10 11 12 13 14
03 15 16 17 18 19 20 21
04 22 23 24 25 26 27 28
05 29 30 31 . . . .
Wo « Feb. 2018 »
Nr MoDiMiDoFrSaSo
05 . . . 1  2   3   4 
06 5  6  7 8  9  10 11
07 12 13 14 15 16 17 18
08 19 20 21 22 23 24 25
09 26 27 28 . . . .
6. Hofheimer Frühjahrsopen vom 3. bis 7. April 2018
Link Ausschreibung        Anmeldungslisten:  Link A-Open  Link B-Open  Link C-Open

Unerwartet erfolgreicher Start in die Bundesliga-Saison

Nach zwölf Jahren Abstinenz hat die Hofheimer 1. Mannschaft in der letzten Saison endlich wieder den Aufstieg in die 1. Bundesliga geschafft  Link weiterlesen



Eintrag ins goldene Buch der Stadt Hofheim
         © Guido Giotta Photography Düsseldorf

Eintrag ins goldene Buch der Stadt Hofheim

Mit den erreichten
Aufstiegen durften wir uns
in das goldene Buch
der Stadt Hofheim
eintragen.
Link Pressemeldung der
    Stadt Hofheim

Link Frankfurter Rundschau
Link Hofheimer Zeitung
Link FRANKFURT LIVE
Link Wiesbadener Kurier


Es gibt neue FIDE-Schachregeln, die ab 1. Juli 2017 gültig sind und ab 01.01.2018 geändert wurden:

Im Turnierschach wird ein Schachspieler genullt, sobald er zwei regelwidrige Züge abschließt, d.h. die Uhr drückt.
Neu ist, dass es jetzt vier Arten regelwidrige Züge gibt:
a)  der Zug entspricht nicht den Regeln zur Gangart der Figuren
b)  es wird ein Bauer auf die von der Grundreihe entfernste Reihe gezogen
     (Bauernumwandlung nicht abgeschlossen)
c)  werden zwei Hände zur Ausführung eines einzigen Zuges benützt
     (beim Rochieren, Schlagen oder einer Bauernumwandlung)
d)  wenn die Uhr gedrückt wurde, ohne einen Zug ausgeführt zu haben

Wenn aber ein Spieler mit der einen Hand zieht und mit der anderen Hand die Uhr drückt, dann ist dies kein regelwidriger Zug und wird gemäß Artikel 12.9 bestraft (12.9 ist ein Maßnahmenkatalog für Schiedsrichter und führt Strafen von der "Verwarnung" bis zum "Ausschluss vom Turnier" auf).

Wesentliche Änderung bei Blitz- und Schnellschach ab 01.01.2018:
Die Regeln über regelwidrige Züge im Turnierschach gelten jetzt auch für Blitz- und Schnellschach, d.h. erst der zweite regelwidrige Zug verliert.